Stellungnahme zur Kritik von Herrn Keidel zur Ortsumgehung

17.12.20 –

Hallo Herr Keidel,

sicher haben Sie eine andere Sicht zur geplanten Ortsumgehung als wir. Daraus aber eine andere und damit falsche Weltsicht der Grünen abzuleiten, ist ein bisschen zu einfach gedacht.

Wir haben uns in den letzten Monaten ausführlich mit dem Vorhaben beschäftigt, uns mit dem LBM ausgetauscht, mit Herrn Hey von der VISCON getroffen, die Baustelle mit den Wirtschafts Junioren KH besucht und nicht zuletzt mit den Menschen vor Ort gesprochen. Die Schlüsse daraus haben wir kompakt in unserer PM veröffentlicht. In Ihrer Stellungnahme tun Sie genau das, was wir kritisieren. Als Rechtfertigung für die Ortsumgehung führen Sie das Verkehrsaufkommen in Rhaunen an, welches in diesem Maß überhaupt erst durch die Anbindung nach Süden und zum Flugplatz Hahn entsteht. Der heutige Nutzen der Maßnahme ist gering. Genau genommen macht es auch nach dem Bau der Ortsumgehung weiterhin Sinn durch den Ortskern zu fahren, da der Weg zur B50 (Büchenbeuren, Sohren oder Kirchberg) über Gösenroth kürzer ist. Zusätzlich zur Mehrzahl der Verbindungen durch Rhaunen die sowieso nicht betroffen sind.

Der Schaden der durch den Bau verursacht wird und die Kosten sind allerdings nicht gering.
Gerne können wir uns zu dem Thema in geeigneterer Weise austauschen, sofern Sie tatsächlich an anderen Ansichten interessiert sind und nicht nur den Kurs des FDP-geführten Verkehrsministeriums verteidigen möchten.

Newsletter

Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Kontakt zum Kreisverband

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Birkenfeld

Astrid Ruppenthal
Rimsberger Weg 16
55767 Kronweiler
Mobil:  0151 - 61426008
a.ruppenthal@remove-this.gruene-birkenfeld.de

oder

Manuel Praetorius
55624 Rhaunen
Mobil:  0171 - 7412385
m.praetorius@remove-this.gruene-birkenfeld.de

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>